Kosovo-Serben verhindern Wahlkundgebung des Bündnisses "Povratak"

10. November 2001, 16:27
posten

Milosevic-Anhänger protestieren in Serbenhochburg Priluzzje gegen Wahlteilnahme

Belgrad - Mehrere hundert Anhänger der serbischen Sozialistischen Partei und des früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic in Priluzzje, einer Ortschaft etwa 20 Kilometer östlich von Kosovska Mitrovica, haben eine Wahlkundgebung des serbischen Wahlbündnisses ''Povratak'' (Rückkehr) verhindert. Die Kandidaten haben keine Gelegenheit bekommen, den Einwohnern der Serbenenklave ihr Wahlprogramm zu präsentieren, berichten serbische Medien am Samstag.

Priluzzje wird mit etwa 2.000 Einwohnern als größte noch bestehende Hochburg des früheren Regimes im Kosovo angesehen. Die Dorfeinwohner haben sich gegen die eine Teilnahme an den Wahlen am 17. November ausgesprochen.

Das serbische Wahlbündnis hat am Samstag seine Wahlkampagne sowohl in den serbischen Gebieten des Kosovo wie auch in Serbien begonnen. Sie hat zum Ziel, möglichst viele Kosovo-Serben zur Wahlteilnahme zu bewegen. (APA)

Share if you care.