4.000 Menschen fordern in Berlin Ende des Krieges in Afghanistan

10. November 2001, 16:51
5 Postings

"Bombenstopp sofort"

Berlin - Mehr als 4000 Demonstranten haben am Samstag nach Angaben von Polizei und Veranstaltern in Berlin ein Ende der Militäreinsätze in Afghanistan gefordert. Auf Plakaten und Transparenten forderten sie "Bombenstopp sofort" sowie "Arbeitsplätze statt Militäreinsätze".

Für die Aktion mit dem Motto "Stoppt den Krieg! Kampf der Armut - nicht den Armen" hatten über 20 Friedensgruppen, Gewerkschaften, die PDS und Jusos aufgerufen. Bei der Auftaktkundgebung forderten mehrere Redner die Bundesregierung auf, sich nicht an dem Krieg zu beteiligen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.