Mindestens vier Tote bei Explosion auf russischem Markt

10. November 2001, 13:22
posten

Sprengsatz oder Gasflasche?

Moskau - Bei einer Explosion auf einem belebten Markt in der russischen Stadt Wladikawkas im Kaukasus sind am Samstag mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Weitere vier Menschen erlitten lebensgefährliche Verletzungen, teilte die Zivilschutzbehörde der Stadt mit. Unklar war vorerst, ob auf dem Markt ein Sprengsatz oder eine Gasflasche explodiert war. Der Fernsehsender NTW hatte zunächst von einer Bombe auf dem Markt in der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Nordossetien berichtet.

In den vergangenen Jahren waren wiederholt Bombenanschläge auf Märkte im Kaukasus verübt worden. Zuletzt wurden im März dieses Jahres 23 Menschen bei einer Explosion in Mineralnyje Wody getötet. In Wladikawkas starben im März 1999 bei einem Bombenanschlag 52 Menschen, bei einem weitere Anschlag im Juli des Vorjahres kamen sechs Menschen ums Leben.

Die meisten Anschläge wurden bisher nicht aufgeklärt. Trotz der Nähe zur abtrünnigen Kaukasus-Republik Tschetschenien gelten meist Auseinandersetzungen der Unterwelt um die Kontrolle der lukrativen Märkte als wahrscheinlichste Ursache. (APA/dpa)

Share if you care.