Italien bündelt seine Weltraumkräfte

9. November 2001, 21:17
posten

Luft- und Raumfahrtfirmen in Galileo Avionica-Gruppe zusammen gefasst

Mailand - Die staatliche italienische Industrieholding Finmeccanica hat einen Großteil der zur Luft- und Raumfahrt gehörenden Produktionsbereiche in der Galileo Avionica gebündelt. Durch die Zusammenlegung entsteht eine Gruppe mit 3.400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 6,4 Milliarden Schilling. In den Werken der Tochterunternehmen Alenia Difesa, Fiar, Meteor, Tecnospazio und Alelco werden elektronische Ausrüstungen für Flugzeuge, Satelliten, Flugradars und Raumstationen gefertigt.

Die bis zum kommenden Frühjahr dauernde Umstrukturierung soll entgegen den von Gewerkschaftsvertretern geäußerten Befürchtungen nicht zu einem Stellenabbau führen. Durch die Zusammenlegung wird laut Aussage des Finmeccanica-Geschäftsführers Giuseppe Bono sowohl die Koordinierung der Geschäftstätigkeit als auch die geplante Allianz mit einem ausländischen Industriepartner erleichtert. (APA)

Share if you care.