Zahl der Naturkatastrophen in Österreich gestiegen

9. November 2001, 20:52
posten

Konsequenz: Einrichtung eines Zentrums für Naturgefahren und Risikomanagement

Wien - Mit einem neuen Zentrum für Naturgefahren und Risikomanagement (ZENAR) reagiert die Universität für Bodenkultur (Boku) Wien auf in den vergangenen Jahren auch in Österreich zunehmenden Naturkatastrophen. Der Zusammenschluss von fünf Instituten und 70 Experten hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Katastrophen näher zu erforschen.

Auch sollen die Schadensereignisse und ihre Auswirkungen auf Personen und Sachwerte dokumentiert werden. Die vertretenen Fachgebiete - Waldkunde, Vermessung, Geologie und Biologie werden interdisziplinär arbeiten, im Ernstfall sollen rasch Forschungsallianzen entstehen und bei der Beseitigung von Gefahren mitwirken.(APA)

Share if you care.