"Frauenbezogen - Feministisch - Lesbisch"

12. November 2001, 10:23
1 Posting

Grazer Radio entdeckt weibliche Seite

Das Grazer Radio Helsinki hat seine weibliche Seite entdeckt. Oder besser gesagt wurde das Radio von der weiblichen Seite entdeckt. Die jeden zweiten Mittwoch stattfindende Sendung Dyketime - Radiomagazin für Lesben wird nun vom Frauenforum in den "Mittwochen" dazwischen ergänzt.

Leni Kastl, die übrigens auch für Dyketime verantwortlich zeichnet, hat seit Anfang November ihr Frauenforum eröffnet. Es soll Frauen die Tür zum Radio öffnen und die Möglichkeit bieten, eigene Beiträge und Sendungen zu gestalten - "frauenbezogen - feministisch - lesbisch". "Ich verstehe meine Sendung als Angebot für die Grazer Frauen." meint sie, und das klingt ganz nach einer Einladung.

Für Leni Kastl waren die technischen Details am Anfang zwar bei weitem kein unüberwindliches, aber ein vorhandenes Handicap. Selbst Absolventin des radio-technischen Grundkurses von Radio Helsinki und mittlerweiler langer praktischer Erfahrung, bietet sie den Frauen, die im Rahmen des Frauenforum Sendung/en machen wollen, Unterstützung und Hilfe an. Der geringe Frauenanteil im Radio, das ja Teil des öffentlichen Raums und somit der klassischen Sphäre der Männer ist, ist ihr schon länger ein Dorn im Auge. "Dass auch freie Radios derart männerübergewichtig sind, hätte ich mir nicht gedacht."

"Bis jetzt sende ich im Frauenforum ausgewählte Beiträge aus der Frauenschiene aus Wien, aber auch Beiträge aus der Schweiz und Deutschland habe ich bereits gesendet, zum Beispiel über Lesben in Asien. Das war eine ausgesprochen spannende Sendung." Das soll auch weiterhin passieren, gemischt mit Beiträgen von Grazer Frauen.

Ihr persönliches Liebkind ist aber Dyketime. "Ich spreche mit meiner Sendung alle Lesben an, vom Coming-out bis zur radikalen Aktivistin. Es wird kein Vorwissen vorausgesetzt, aber auch bei vorhandenem wird keiner fad." Leni Kastl will mit ihrer Sendung Infos und Reflexionen über das "Lesbisch sein" bringen, die Frage stellen "Wer sind wir, wo kommen wir her?" um damit ein gemeinsames Level zu schaffen, damit die Frage "Wo gehen wir hin?" gemeinsam erarbeitet werden kann.

(e_mu)

Radio Helsinki 92,6Mhz mit Livestream
Share if you care.