Zweitgrößte kanadische Fluglinie stellt Betrieb ein

9. November 2001, 17:59
posten
Toronto - Die Luftfahrt-Krise nach den Anschlägen des 11. September hat ein weiteres Opfer. Mit Canada 3000 stellte am Freitag die zweitgrößte Fluglinie Kanadas ihren Betrieb ein. Das Unternehmen hatte erst am Donnerstag für 30 Tage Gläubigerschutz erhalten und wollte diese Zeit nutzen, um seine Sanierung voranzutreiben. Zuvor waren Verhandlungen mit den Gewerkschaften über die geplante Streichung von 1.500 Stellen gescheitert. Die kanadische Regierung hatte der Fluglinie grundsätzlich einen Kredit von 75 Mill. kanadischen Dollar (52,5 Mill. Euro/722 Mill. S) zugesagt, die Auszahlung aber zurückgehalten, weil Canada 3000 noch nicht alle Bedingungen erfüllt habe. Canada 3000 beschäftigte zuletzt rund 4.800 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeitstellen. Im vergangenen Jahr beförderte das 1988 gegründete Unternehmen mit seinen 15 Boeing- und Airbus-Maschinen 3,3 Mill. Passagiere. (APA)
Share if you care.