Andreas Türck mag nimmer talken und macht Anfang 2002 Schluss

10. November 2001, 13:26
2 Postings

"Die jungen Leute verstehen mich zum Teil einfach nicht mehr"

Der deutsche Fernsehtalker Andreas Türck hört mit auf. Am 15. Jänner sei definitiv Schluss mit der ProSieben-Daily Talk-Show, sagte er den "Lübecker Nachrichten". "Die Zeit war klasse, aber ich muss diese Tür zu machen, damit eine andere aufgeht. Man muss sich auch mal von alten Zöpfen trennen", erklärte der 33-jährige Moderator.

Ein Grund, warum er aufhöre, sei: "Die jungen Leute verstehen mich zum Teil einfach nicht mehr. Ich bin jetzt 33, und ich kann nicht auf Biegen und Brechen der Teenie-Star bleiben. Das war eh schon ein Phänomen, in meinem Alter noch immer in der "Bravo" zu stehen."

Und der andere Grund: Immer öfter verlor Türck das Quotenrennen gegen SAT.1-Richterin Barbara Salesch. Jetzt will er sich auf seine Karriere als Sänger konzentrieren, meldet kress.de. (APA/red)

Share if you care.