US-Klimaforscher setzen auf neuen Supercomputer

9. November 2001, 16:13
posten

"Blue Sky" von IBM soll Arbeit beschleunigen - Zwei Billionen Operationen pro Sekunde

Von einem neuen Supercomputer versprechen sich US-Klimaexperten Hilfe bei der schnellen Vorhersage von Dürren, Bränden und Klimaveränderungen. Das Nationale Zentrum für Atmosphärenforschung (NCAR) gab am Donnerstagabend den Kauf des Computers "Blue Sky" von IBM bekannt, der die Forschungarbeit beschleunigen und die Datenmengen besser speichern soll.

Doppelt so gut als vorherige Computer

Der Rechner hat mit zunächst zwei Billionen Operationen pro Sekunde mehr als doppelt so leistungsfähig wie die bisherigen Computer des NCAR. Im kommenden Jahr soll er noch mehr als drei Mal so schnell werden. Nach Angaben von IBM-Sprecher John Buscemi steht der Rechner an der Spitze einer Liste der weltweit schnellsten Supercomputer, die am kommenden Freitag in Denver veröffentlicht werden soll. Die Liste wird von Wissenschaftler der University of Tennessee und der Uni Mannheim aktualisiert. (apa)

Share if you care.