Zypern: Denktash will Krise auf Insel vorbeugen

9. November 2001, 16:07
1 Posting

Präsident der türkischen Zyprioten will mit Staatspräsidenten Klerides über Zukunft der Insel sprechen

Nikosia - Der Präsident der türkischen Zyprioten, Rauf Denktash, hat den zypriotischen Staatspräsidenten Glafkos Klerides zu einer persönlichen Begegnung aufgefordert, um einer Krise auf der geteilten Insel vorzubeugen. Der Nachrichtenagentur Reuters sagte Denktash am Freitag, die Einladung sei in einem Brief enthalten, den er Klerides am Donnerstag geschickt habe.

Die beiden Politiker kennen sich seit den 50er Jahren, sind sich aber lange nicht mehr begegnet. Ihre Verhandlungen mit den UNO-Vermittlern stehen vor dem Scheitern, und es könnte zu ernsthaften Spannungen kommen, wenn Zypern nicht vor dem geplanten Beitritt zur Europäischen Union (EU) wiedervereinigt wäre. International anerkannt ist die Regierung Klerides', die aber nur das Gebiet der Zyprioten griechischer Abstammung in die EU führen könnte.

"Wir sollten von Mann zu Mann miteinander sprechen", sagte Denktash. "Letzten Endes wird jeder leiden, wenn etwas schief geht, und ich glaube, es muss nichts schief gehen." Er sei zu mehreren Begegnungen bereit. "Ich habe gute Absichten", sagte Denktash, dessen "Türkische Republik Nordzypern" nur von der Türkei anerkannt wird.

Sie besetzte den Norden der Insel 1974, nachdem Griechenland mit Hilfe griechischer Zyprer eine Union mit Zypern zu schaffen versucht hatte. Die Türkei argumentierte damals, die Invasion habe die Vertreibung der Zyprer türkischer Abstammung aus ihrem Drittel der Insel verhindert. (APA/Reuters)

Share if you care.