Verkauf aus der Zeit des Goldrauschs

9. November 2001, 14:39
posten

1857 löste versunkenes Gold eine Wirtschaftsdepression aus

Newport Beach - Der größte bekannte Goldbarren aus der Zeit des Goldrauschs in Kalifornien ist für die Rekordsumme von acht Millionen Dollar (8,88 Mill. Euro/122,1 Mill. S) verkauft worden.

Der Barren in der Größe eines Laibes Brot, der den Namen "Eureka" erhielt, wurde 1857 in Kalifornien von Hand gegossen. Er wiegt 36 Kilogramm und trägt einen Stempel mit der Wertangabe des Jahres 1857: genau 17.433,57 Dollar (19.340,55 Euro/266.131,74 S). Am 3. September jenes Jahres wurde der Barren mit anderem Gold auf die "SS Central America" gebracht.

Das Schiff sollte das Gold nach New York bringen, wo es zu Münzen geprägt werden sollte. Acht Tage später sank das Schiff aber vor der Küste von North Carolina; mehr als 400 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Das versunkene Gold löste eine Wirtschaftsdepression aus, die drei Jahre dauerte. 1986 wurde der Schatz gehoben und nach Beilegung eines Versicherungsstreits an eine private Investorengruppe verkauft. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gold und Gold und Gold ... aber nicht der Barren "Eureka"

Share if you care.