Vogel & Noot Landmaschinen zieht sich auf Kernkompetenz zurück

9. November 2001, 14:21
posten

Neu Vertriebstochter in Deutschland gegründet

Wien - Die Vogel & Noot Landmaschinengruppe mit Hauptsitz im steirischen Wartberg/Mürz setzt ihre geplanten Restrukturierungsmaßnahmen heuer planmäßig um. Dies betont Unternehmensvorstand Franz Mayer am Sonntag anlässlich der "Agritechnica 2001" in Hannover.

Vogel & Noot Landmaschinen werde sich im wesentlichen auf ihre Kernpompetenzen, die Bodenbearbeitung, und das ebenfalls zur Gruppe gehörende Unternehmen Niemeyer auf die Grünfuttererntemaschinen konzentrieren. Beide Unternehmen werden künftig parallel am Markt auftreten. Darüber hinaus werde die neu gegründete Firma Niemeyer Agrartechnik selbstständig agieren und durch die Schaffung neuer Strukturen in absehbarer Zeit wieder positiv wirtschaften.

In Zukunft Vertrieb von Niemeyer-Produkten von Deutschland aus

Niemeyer Agrartechnik wird in Zukunft Niemeyer-Produkte vom deutschen Standort Riesenbeck vertreiben. Die Vogel & Noot-Maschinen werden von Wartberg aus vertrieben. Für Österreich wird weiterhin Vogel & Noot den Vertrieb der Niemeyer-Geräte übernehmen. Der Auftragstand des Unternehmens sei, so Mayer, sehr gut und liege weit über dem Vorjahreswert. Die Umsatzprognosen der zur börsenotierten Vogel & Noot Holding gehörenden Landmaschinen AG liege trotz rückläufigen Marktes in Westeuropa auf dem Niveau 2001. Die steirische Vogel & Noot Holding hat im Sommer d. J. auf Grund der Einbrüche bei den Landmaschinen einen Überbrückungskredit erhalten. (APA)

Share if you care.