70 Bankkunden klagen die Republik

9. November 2001, 18:47
1 Posting

Grund: Konkurs der Riegerbank

Wien/Graz - 70 Bankkunden klagen die Republik. Drei Jahre nach dem Konkurs der Wiener Riegerbank versuchen jetzt 70 steirische, slowenische und Kärntner Bankkunden, zu ihrem Recht und ihrem Geld zu kommen. Ihr steirischer Anwalt hat laut ORF eine Amtshaftungsklage gegen die Republik Österreich eingebracht.

Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen

Der Staat habe seine Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen, heißt es in der Klage. Es gehe um 205 Mio. S (14,9 Mio. EURO). Die Riegerbank schlitterte vor drei Jahren mit einer Milliarde Schilling Schulden in den Konkurs, die Ersparnisse der Kläger sind weg: Bis heute hätten die jetzt klagenden 70 Bankkunden keinen Groschen von ihrem Ersparten gesehen.

Amtshaftungsklage

Ihr Grazer Anwalt, Harald Christandl, brachte Amtshaftungsklage ein. "Wir haben eine Klage eingebracht und versuchen kostenschonend, möglichst rasch die Republik zur Zahlung zu zwingen", wird der Jurist zitiert. Seiner Ansicht nach hätte schon Jahre zuvor Handlungsbedarf bestanden und die Insolvenz "vielleicht verhindert werden können". (APA)

Share if you care.