Commerzbank wieder in Verlustzone

9. November 2001, 09:57
posten
Frankfurt - Die Commerzbank, viertgrößte Bank Deutschlands, ist innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal in die roten Zahlen gerutscht. Im dritten Quartal sei nach Steuern und Anteilen Dritter ein Verlust von 184 Mill. Euro (2,5 Mrd. S) nach einem Überschuss von 343 Mill. Euro im Vorjahresquartal erwirtschaftet worden, teilte die Bank am Freitag in Frankfurt mit. Vor Steuern liege der Fehlbetrag bei 269 Mill. Euro nach einem Gewinn von 518 Mill. Euro. Aus Finanzanlagen sei der Bank im dritten Quartal ein Verlust von 74 Mill. Euro nach einem Gewinn von 93 Mill. Euro im Vorjahresquartal entstanden, teilte das Geldhaus weiter mit. Das Handelsergebnis bezifferte die Bank für das dritte Quartal mit 83 (151) Mill. Euro. Die Verwaltungskosten bezifferte die Bank mit 1,459 (1,383) Milliarden Euro. (APA/Reuters)
Share if you care.