Sierra Leone: UNO übergibt Entwurf für Kriegsverbrechertribunal

9. November 2001, 15:44
posten

UNO-Tribunal soll mit den Behörden in Freetown zusammenarbeiten

New York/Freetown - Der UNO-Sicherheitsrat hat Sierra Leone einen Entwurf für die Bildung eines Tribunals zur Verfolgung von während des Bürgerkriegs begangenen Greueltaten übermittelt. UNO-Sprecher Fred Eckhard erklärte am Donnerstag in New York, bisher seien zehn der 15 Millionen Dollar (16,6 Mill. Euro/229 Mill. S) eingegangen, die für die ersten zwölf Arbeitsmonate des Kriegsverbrechertribunals veranschlagt werden. Der Sicherheitsrat betonte, dass weiteres Geld nötig sei. Jede Verzögerung bei der Einrichtung des Tribunals bedeute eine Verzögerung von Gerechtigkeit und Versöhnung in Sierra Leone.

Im Juli hatte UNO-Generalsekretär Kofi Annan seine vorläufige Zustimmung zu einem derartigen Tribunal unter der Voraussetzung gegeben, dass genügend Geld dafür vorhanden sei. Das UNO-Tribunal soll mit den Behörden in Sierra Leone zusammenarbeiten und seinen Sitz in der Hauptstadt Freetown haben.

UNO-Truppen haben in dem westafrikanischen Land die Entwaffnung von Rebellengruppen nach dem Ende des zehnjährigen Bürgerkriegs übernommen. Der Waffenstillstand wurde vor einem Jahr unterzeichnet; bisher haben etwa 18.000 Kämpfer ihre Waffen niedergelegt. Dem Krieg fielen Tausende Menschen zum Opfer. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.