Ganz Nashville war hurra-patriotisch

8. November 2001, 22:29
2 Postings

... und Tim McGraw wurde "Country Music Entertainer" des Jahres

Nashville - Der US-Star Tim McGraw ("Grown Men Don't Cry") ist bei der 35. Verleihung der Country Music Association am Mittwoch in Nashville/ Tennessee zum Country-Entertainer des Jahres gekürt worden. In seiner Rede bedankte sich McGraw bei den US-Soldaten für ihren Kriegseinsatz.

Lee Ann Womack erhielt den Titel als beste Sängerin und Toby Keith den Preis als bester Sänger. Der Soundtrack für den Film der Coen-Brüder "O Brother, Where Art Thou" gewann zwei Trophäen für Album und Single des Jahres.

Patriotismus wurde bei der Show generell groß geschrieben: Die Bühne war in den Farben der Flagge in Rot, Weiß und Blau geschmückt.

Die Dixie Chicks stellen einen neuen Song vor, den sie nach den Terrorangriffen vom 11. September geschrieben hatten. Die Show endete mit einer Bühne voller Stars, die vor der US-Flagge "America the Beautiful" sangen. (APA/dpa)

Share if you care.