FP-Westenthaler ist stolz, ein "Big Brother" zu sein

9. November 2001, 09:56
14 Postings

"Überwachungs-Fan" will Negativpreis übernehmen

Die q/depesche von quintessenz.at meldet in Bezug auf die österreichischen "Big Brother-Awards", dass Ing. Peter Westenthaler, Klubobmann der FPÖ, per E-Mail seinen "People's Choice"-Award" der ihm am 26. Oktober 2001 im Wiener Flex verliehen wurden, eingefordert hat.

Der zärtliche Ton des Klubobmanns

In der q/depesche heisst es:

"Der allseits bekannte blaue Klubobmann, der unter anderem mit seinen Fingerprint-Phantasien die Gunst des Publikums auf seine Seite ziehen und den Mitbewerb ausstechen konnte, erhielt den "People's Choice"-Award.

Tags darauf hat sich der Überwachungs/Fan per E-Mail bei uns gemeldet und seinen Preis - eine mit Kakerlaken gefüllte Plexiglas/Röhre - eingefordert.

Wie die geneigte LeserInnenschaft aus dem E-Mail herauslesen kann, in einem äusserst vertrauten (warum eigentlich?), ja fast zärtlichen Ton.

Dazu sei bitte angemerkt und zur werten Kenntnis zu nehmen: Herr Ing. Westenthaler! Wir sind nicht Ihre Lieben. Und per "Du" sind wir auch nicht.

Abgesehen davon freuen wir uns schon riesig auf die Übergabe des Preises.

Ganz allgemein sei nochmal auf den Ausschreibungstext der Awards hingewiesen, der nicht unbedingt Rechtsverletzungen im straf- oder zivilrechtlichen Sinn, sondern das demokratische Gefährdungspotential an den Grundrechten als Kriterium nennt".

Das Einforderungs-Mail

quintessenz.at leitete im Anhang auch folgendes Mail von Ing. Peter Westenthaler weiter:

>------- Forwarded Message Follows ------- Date sent: Sat, 27 Oct 2001 13:11:34 +0200 From: "Peter Westenthaler" To: info@bigbrother.awards.at Subject: AWARD

Hallo!

Möchte mich auf diesem Wege sehr herzlich für die Publicity bedanken, die Ihr mir immer wieder gönnt. Natürlich wäre ich gerne selbst gekommen, um den Preis abzuholen, aber Ihr habt ja leider nicht mal den Mut gehabt mich einzuladen. Hoffe aber, daß mich der Preis auch erreicht und daß es nicht nur ein leeres Versprechen war.

Werde mich redlich bemühen auch beim nächsten mal wieder auf Euerer Preisträgerliste zu stehen, denn es ist für mich immer wieder wichtig, daß die vielen guten Idee zur Erhöhung der Sicherheit in Österreich auch von möglichst vielen öffentlich durchgetragen werden. Dafür danke ich Euch nochmals herzlich. Ich hoffe aber auch, daß Ihr in Zeiten wie diesen den ganzen langen Tag mehr zu tun habt, als diesen "Award" zu bewerben.

Also Ihr Lieben, nochmals Danke! Euer Peter Westenthaler

(red)

Share if you care.