Ein seltsames Paar

8. November 2001, 17:07
posten

Apple-Chef Jobs lobt Gates "Office X" als "wichtigste Applikation für Mac OS X"

Lobende Worte aus dem Munde von Apple-CEO Steve Jobs, an und für sich kein aussergewöhnliches Ereignis, aber wenn diese in Richtung Microsoft gehen, dann sieht es schon anders aus.

"Die beste Application für Mac OS X"

Auf einer Entwickler-Konferenz sagte Steve Jobs über die nächste Version des Office-Pakets für den Mac, Office X: "Es ist möglicherweise die beste Applikation für Mac OS X. Es ist wundervoll". Obwohl die Version gerade im Betastadium ist und einige Teile wohl ncoh als Träumerei der Entwickler zu sehen sind, scheint Microsoft tatsächlich viel Arbeit und Liebe zum Detail investiert zu haben.

Mehr als 700 Icons

160 Microsoft-Entwickler haben sich der Umsetzung von Office auf Basis der "Quartz"-Grafikengine und der "Aqua"-Oberfläche angenommen und haben über 800 neue Dialogboxen, Felder die während einer Anwendung "aufgehen" und dem User Vorschläge bringen oder Input fordern, sowie mehr als 700 Icons geschaffen.

50 Prozent Office XP - 50 Prozent Mac

Mike Connolly, Chef der Microsoft Apple-Division, über die Entwicklung von Office X: "Wir haben viele Features aus dem neuen Office XP-Paket übernommen, aber 50 Prozent der Anwendungen wurden extra für den Mac erstellt". So bietet Word X eine einfaches Grafik-Editier-Studio, Excel hat ebenfalls einige grafische Verbesserungen erlebt und Power Point-Animationen können nun auch von wenige Geübten in Präsentationen eingebaut werden.(red)

Share if you care.