Europas Börsen schließen dank Zinsschnitten fester

8. November 2001, 18:15
posten

Technologie- und Telekomwerte am stärksten gesucht

Wien - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag mit festeren Kursen geschlossen. Die größten Aufschläge konnten die Börsen in Madrid (plus 3,02 Prozent), Frankfurt (plus 2,4 Prozent) und Zürich (plus 2,3 Prozent) verzeichnen. Auch dieWiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei gestiegenem Volumen auf höherem Niveau beendet. Der Fließhandelsindex ATX stieg gegenüber dem Mittwoch-Schluss (1.045,97) um 6,91 Punkte oder 0,66 Prozent auf 1.052,88 Zähler.

Nach der Reduktion der Leitzinsen um 50 Basispunkte durch die Europäische Zentralbank wurden die Kursgewinne ausgebaut. Die Bank of England senkte ebenfalls die Zinsen. Weitere Unterstützung brachten die Aufschläge an den US-Börsen, begründet durch sehr freundlichen US-Konjunkturdaten.

Technologietitel gesucht

Im Branchenvergleich legten Technologiewerte am stärksten zu. Ebenfalls gesucht zeigten sich Telekomtitel und zyklischen Konsumgütertitel. Unter allen Sektoren verzeichneten lediglich Gesundheitsunternehmen Abschläge. Unter allen im Euro-Stoxx-50 vertretenen Blue Chips konnte France Telecom (plus 7,9 Prozent) am stärksten zulegen. Telefonica und Nokia verbesserten sich jeweils um über fünf Prozent. Den deutlichsten Rückgang musste Aventis (minus 3,2 Prozent) hinnehmen. (APA)

Share if you care.