Neues Frauenmagazin für Österreich präsentiert

8. November 2001, 15:10
1 Posting

"Woman" startet mit einer Auflage von 330.000 Stück

Wien - Mit einer Auflage von 330.000 Stück geht am Freitag die erste Nummer von "Woman", dem neuesten Titel der News-Gruppe, an den Start. Das Frauenmagazin erscheint 14-tägig und soll gebildete, einkommenstarke Leserinnen zwischen 25 und 49 Jahren ansprechen, erklärte Conny Absenger, stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News, am Donnerstag bei der Präsentation der Illustrierten in Wien.

"Was Frauen noch ein bisschen schöner macht"

Die erste Nummer bringt auf 254 Seiten "Infos mit allen Frauen Österreichs", weiters die "100 wichtigsten Top-Frauen" Österreichs, "100 beste Weihnachtsgeschenke" und ausgedehnte Mode-, Beauty- und Wellness-Strecken. "Alles, was Frauen noch ein bisschen schöner macht", betont Herausgeberin Uschi Fellner.

Keine internationalen Vorbilder

Internationale Vorbilder habe "Woman" nicht. Denn, so Fellner, es gäbe keine internationale Frauenzeitung, die diesem Prinzip entsprechen: "Wir verbinden Aktuelles mit Lifestyle, während andere Frauenmagazine sich mehr rein auf Mode und Beauty konzentrieren."

In der Rubrik "Aktuell" ist vom "Frauen-Leid in Afghanistan" sowie ein Interview mit Vizekanzlerin und FPÖ-Klubobfrau Susanne Riess-Passer - die auch als Nummer eins die Frauen-Hitliste anführt - zu lesen. Überraschend ungewöhnlich ist der Bericht über das Schicksal der Tochter von Peter Kraus, die an Brustkrebs gestorben ist.

Aktuelles Frauenbild

"Das Produkt spiegelt ein Frauenbild, das aktuell ist und sich somit auf die berufstätige familienorientierte Frau Ende 20 bis Mitte 30 richtet", so Uschi Fellner auf die Frage, welches Frauenbild "Woman" vermitteln soll. "Frauen haben Spaß an Macht und haben den Ehrgeiz nach oben zu wollen, auch mit Kindern. Dies ist das tragende Thema der Zeit." Dieses Frauenbild, das sich durch das gesamte Heft ziehe, entpreche übrigens auch ihrem Frauenbild, betont die Herausgeberin.

Service, Service, Service

Weitere Themen sind Diäten ("geht in Richtung gesunde Ernährung"), Karriere, "Techno" (die besten Frauenportale im Netz), Liebe ("Frauen arbeiten an ihren Beziehungen, wollen sie verbessern und haltbar machen") und Reise (jeweils eine Stadt- und Traumreise). Der Society-Teil liefert diesmal ein Porträt der Kanzlergattin Krista Schüssel, sowie ein Interview mit Christiane Hörbiger. Themen wie Kochen (Teil "Gourmet") und Wohnen ("Dekorieren ist ein wichtiges Thema für Frauen") dürfen da auch nicht fehlen. Die Serviceorientiertheit des Magazins wird bei der Präsentation mehrmals betont.

Das Horoskop liefert Gerda Rogers, im Kulturteil wird diesmal die Biographie Madonnas vorgestellt, sowie die Verfilmung Jelineks Roman "die Klavierspielerin". Der Anzeigenteil besetzt 81 Seiten, laut Conny Absenger ein "gesundes Verhältnis".

Intensive Bewerbung brachte bereits 63.000 Abos

Erhältlich ist "Woman" zum Einzelverkaufspreis von 25 Schilling (1,80 Euro). 63.000 Abonnements habe man nach intensiver Cross-Promotion in den übrigen Magazinen der News-Gruppe bereits vor dem offiziellen Start absetzen können, erklärte Absenger. Verkauft wird "Woman" nicht nur via Kolportage, Trafik und Zeitschriftenhandel, sondern auch bei den Kassen der Supermarktketten Billa und Spar. 81 der 254 Seiten der ersten Nummer sind mit Anzeigen bestückt.

Als Herausgeberin und Chefredakteurin zeichnet Uschi Fellner verantwortlich. Weitere Mitglieder der Chefredaktion sind laut Impressum Euke Frank, Conny Bischofberger, Andreas Wollinger und Barbara Poche. Die Redaktion besteht aus 25 MitarbeiterInnen, davon sind 23 weiblich. (APA/aus)

Share if you care.