Klimakonferenz: Sorge um weiteres Aufweichen der Klimaziele

8. November 2001, 12:50
posten

Staaten beschäftigen Tricks um Kyoto-Protokoll zu umgehen

Wien - Bei der 7. UNO-Klimakonferenz in Marrakesch sind dem Klimabündnis Österreich zufolge weiterhin viele Detailfragen offen. "Konkret geht es darum, den minimalen Not-Kompromiss von Bonn nicht weiter aufzuweichen", so der Sprecher der Organisation, Wolfgang Mehl.

"Leider wurden die drei Monate seit der Bonner Einigung von einigen Staaten vor allem dazu genutzt, neue Tricks auszuarbeiten, die Substanz des Kyoto-Protokolles weiter auszuhöhlen", kritisierte der Sprecher. Übrig bleiben könnte im schlimmsten Fall "ein Ergebnis, das nicht einmal ausreicht, die Treibhausgasemissionen der Industrieländer zu stabilisieren". Laut Kyoto-Vertrag sollten ursprünglich die Länder des Nordens ihren Ausstoß an CO2 und weiteren Treibhausgasen um durchschnittlich 5,2 Prozent bis 2010 senken.

"Unabhängig von den Marrakesch-Ergebnissen, die jedenfalls auf die Weltklimaveränderung keinerlei substantiellen Einfluss haben werden", forderte das Klimabündnis Österreich dringend Beschluss und Umsetzung eines nationalen Klimaschutz-Paketes.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.