Speicherpreise weiter im Keller

8. November 2001, 12:15
2 Postings

Trotz Windows XP sind RAM-Bausteine billiger denn je

Seit knapp zwei Wochen ist Microsofts neues Betriebssystem Windows XP nun schon im Handel. Die Computerbranche erhoffte sich - nicht unbegründet - einen Aufschwung und ein Ende der Talfahrt der Preise für RAM-Bausteine. Doch bislang ist der Trend nicht gestoppt worden. Speicher ist momentan billiger denn je.

256MB PC133 SDRAM CL3 weit unter 300 Schilling

Ein Blick auf Geizhals.at zeigt der Preisverfall bei Speicher-Bausteinen wurde nicht gestoppt. So kostet etwa ein 256MB PC133 SDRAM CL3-Baustein nur noch 289 Schilling. Der DIMM 512MB PC133 SDRAM, CL3-Baustein schlägt mit 633 Schilling zu Buche.(red)

Share if you care.