Fries-Konsortium stockte bei Böhler-Uddeholm auf 22 Prozent auf

8. November 2001, 11:25
posten

Von zuvor 20,46 Prozent

Wien - Beim börsenotierten Edelstahlerzeuger Böhler-Uddeholm hält die zweitgrößte Aktionärs-Gruppe nach der ÖIAG, ein Konsortium rund um den Badener Rechtsanwalt Rudolf Fries, nach Zukäufen an der Börse bereits "um die 22 Prozent" aller Anteile, nach zuvor 20,46 Prozent. Dies sagte ein Sprecher von Böhler-Uddeholm am Donnerstag.

Die Fries-Investorengruppe, von einer Sperrminorität damit nicht mehr weit entfernt, ist über drei Gesellschaften (BU-Industrieholding GmbH, Techno Holding AG und BUB Beteiligung GmbH) an Böhler-Uddeholm beteiligt.

Die BUB Beteiligung GmbH hat ihre Anteile auf nun mehr als 5 Prozent aufgestockt, geht aus einer Pflichtmitteilung im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" (Donnerstag) hervor. Nach früheren Angaben von Fries - er war heute bisher für eine Stellungnahme nicht erreichbar - halten die beiden anderen Gesellschaften zusammen insgesamt 17 Prozent an Böhler-Uddeholm, BU-Industrieholding 9,7 Prozent und die Techno Holding 7,3 Prozent. (APA)

Share if you care.