Ö3-Senderchef Bogdan Roscic verlässt den ORF

9. November 2001, 18:08
52 Postings

Ab Jänner 2002 wird er General Manager von Universal Music

Der Senderchef von Hitradio Ö3, Bogdan Roscic, scheidet mit Jahresende 2001 auf eigenen Wunsch aus dem ORF aus und wird ab Jänner 2002 General Manager von Universal Music in Österreich.

Roscic war vor Ö3 bei den Tageszeitungen "Die Presse" und "Kurier" tätig und kam im November 1993 als Leiter des Ressorts Musik zu Ö3. Im Frühjahr 1996 wurde er vom damaligen Hörfunkintendanten Gerhard Weis mit der Vorbereitung des Senders auf die Marktliberalisierung 1998 betraut. Zentrale Aufgaben waren die organisatorische und personelle Umstrukturierung des Senders, Aufbau eines völlig neuen Sendeschemas und Neupositionierung des gesamten Programms und der Marke Ö3.

Geschäftsführung bedauert

Die Geschäftsführung des ORF "bedauert ganz außerordentlich die Entscheidung von Roscic, den ORF verlassen zu wollen", heißt es in einer Aussendung. Der Schritt sei - "wenn auch schweren Herzens" - verständlich und vor allem zu akzeptieren, "leicht fällt uns der Abschied aber nicht", betont Hörfunkintendant Jochum.

Interimistische Leitung: Georg Spatt

Auf Vorschlag von Hörfunkintendant Jochum hat GI Weis den bisherigen stellvertretenden Programmchef Georg Spatt per 1. Jänner 2002 mit der interimistischen Leitung des Senders betraut. Die definitive Bestellung eines neuen Senderchefs wird Sache einer neuen ORF-Geschäftsführung im Frühjahr 2002 sein.

Roscic wird General Manager von Universal Music

Die Universal Music Group ist Teil von Vivendi Universal, dem weltweit tätigen Medien- und Kommunikationskonzern, der neben der Musikindustrie vor allem in den Bereichen Fernsehen (Canal plus), Film (Universal Studios), Verlagswesen und Telekommunikation tätig ist. (red)

Share if you care.