Taliban-Botschafter gibt tägliche Pressekonferenzen

8. November 2001, 08:22
posten

Russische und indische Militärs beschuldigt Nordallianz zu helfen

Islamabad - Der afghanischen oppositionellen Nordallianz wird nach Angaben der Taliban nicht nur von US-Militärs, sondern auch von hochrangigen Armeevertretern aus Indien und Russland geholfen.

Dies sei der Grund, weshalb die Oppositionstruppen an so vielen Fronten gleichzeitig gegen die Taliban kämpften, sagte der Taliban-Botschafter in Islamabad, Abdul Salam Saif, laut pakistanischen Zeitungsberichten vom Donnerstag.

Saif erneuerte zudem die Weigerung der in Afghanistan herrschenden Miliz, den mutmaßlichen Terroristenführer Osama bin Laden an die USA auszuliefern. "Wir werden hundert Jahre kämpfen, aber Afghanen werden nicht den Islam aufgeben," sagte Saif bei einem Essen mit den Herausgebern mehrerer Zeitungen. Dies hatte er angesetzt, nachdem die pakistanische Regierung ihn aufgefordert hatte, seine anti-amerikanische "Propaganda" einzustellen. Saif hatte bisher fast täglich Pressekonferenzen gegeben. (APA/AFP)

Share if you care.