Chilavert von der FIFA für vier Spiele gesperrt

12. November 2001, 10:18
posten

Der exzentrische Torhüter soll Roberto Carlos ins Gesicht geschlagen haben

Asuncion - Paraguay wird im letzten WM-Qualifikationsspiel der Südamerika-Zone auf den extravaganten Tormann Jose-Luis Chilavert verzichten müssen. Der 36-Jährige wurde am Mittwoch vom internationalen Fußball-Verband (FIFA) für vier Spiele gesperrt und muss zudem 15.000 Dollar (16.739 Euro/230.336 S) Strafe zahlen. Ausschlaggebend für die Sperre Chilaverts war eine angebliche Attacke des Schlussmannes gegen Brasiliens Roberto Carlos nach dem Spiel Paraguay-Brasilien am 14. August. Roberto Carlos beschuldigte den Straßburg-Spieler, ihm ins Gesicht geschlagen zu haben. (APA)
  • Artikelbild
Share if you care.