DoCoMo verzeichnet Ergebniseinbruch

7. November 2001, 16:31
posten
Tokio - Der führende japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo hat im ersten Geschäftshalbjahr 2000/01 (zum 31. März) auf Grund des hohen Wettbewerbsdrucks einen Ergebniseinbruch verzeichnet. In der ersten Geschäftsjahreshälfte wies DoCoMo im Konzern einen Gewinn von 103,87 Mrd. Yen (958 Mill. Euro/13,18 Mrd. S) aus, nach 217,52 Mrd. Yen vor einem Jahr. Der Umsatz stieg binnen Jahresfrist auf 2,61 Bill. Yen von 2,22 Bill. Yen. Die Abschreibung auf den zur Jahresmitte 2000 erworbenen 15-Prozent-Anteil an KPN Mobile ließ DoCoMo im Einzelabschluss jedoch erstmals seit 1994 in die roten Zahlen rutschen. Als außerordentlicher Abschreibungsverlust wurden 262,7 Mrd. Yen (4,7 Mrd. DM) ausgewiesen, was dem Unternehmen einen Halbjahresverlust von 27,81 Mrd. Yen einbrachte, nach einem Gewinn von 101,4 Mrd. Yen im Vorjahr. (APA/Reuters)
Share if you care.