Putin schließt russischen Truppeneinsatz aus

7. November 2001, 16:26
6 Postings

"Das wäre, als würden die USA Truppen nach Vietnam zurückbringen"

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch erneut den Einsatz russischer Bodentruppen nach Afghanistan im Rahmen der internationalen Anti-Terror-Aktion kategorisch ausgeschlossen. "Für uns wäre die Entsendung von Truppen nach Afghanistan dasselbe, als wenn die USA jetzt Truppen nach Vietnam zurückbrächten", sagte Putin in einem Interview eines amerikanischen Fernsehsenders vor seinem für die kommenden Woche geplanten USA- Besuch.

Auszüge des Interviews wurden von der Agentur ITAR-TASS verbreitet. "Für uns (Russen) wäre dies sogar noch schlimmer, zumal der Afghanistan-Krieg nicht so lange zurückliegt wie der Vietnam-Krieg." Dennoch unterstütze Russland die USA bei ihrem Afghanistan- Einsatz. Unter anderem erhielten die US-Truppen von Russland "geheimdienstliche Informationen der höchsten Güteklasse", meinte Putin. Dazu liefere Moskau Waffen und militärische Ausrüstung im Wert von mehreren Dutzend Millionen Dollar an die afghanische Nordallianz.

Im Zusammenhang mit den Anschlägen durch Anthrax-infizierte Briefe schloss Putin kategorisch aus, dass Terroristen die Erreger in Russland beschafft haben. "Die Analyse der Erreger (in den USA) hat gezeigt, dass diese nicht in der Sowjetunion und daher schon gar nicht in Russland hergestellt wurden", sagte Putin. Für seine Unterstützung der USA im Rahmen der Anti-Terror- Koalition erwarte Moskau von Washington keine Gegenleistung. "Russland erwartet keine Bevorzugung und keine Belohnung für seine Position im Kampf gegen den Terrorismus", hob Putin hervor. "Unser gemeinsames Ziel ist der Kampf und der Sieg über den Terrorismus." (APA/dpa)

Share if you care.