UNO sendet 2000 Tonnen Lebensmittel nach Nordafghanistan

7. November 2001, 15:58
posten

Insgesamt sind jedoch 7000 Tonnen notwendig

Quetta - Die Vereinten Nationen (UNO) haben am Mittwoch mit Lebensmittellieferungen für die zum Wintereinbruch von einer Hungerkatastrophe bedrohte Bevölkerung im Norden Afghanistans begonnen. Ein erstes, mit 45 Tonnen beladenes Flugzeug sei in Richtung des nördlichen Nachbarlandes Turkmenistan aufgebrochen, sagte ein Sprecher des UNO-Welternährungsprogramms im pakistanischen Quetta. Von dort aus würden die Lebensmittel mit Lastwagen in die nördlichen Regionen Afghanistans transportiert.

Insgesamt sollten 2000 Tonnen in die als "Hungergürtel des Landes" bekannten Gebiete geschafft werden. "Das Welternährungsprogramm will rund drei Millionen Menschen helfen, bis zur Ernte im kommenden Jahr zu überleben", sagte der Sprecher. Insgesamt seien aber 7000 Tonnen Lebensmittel nötig. Weiter hieß es, die USA hätten angekündigt, für die Hilfsaktion zwei Millionen Dollar (2,23 Mill. Euro/30,7 Mill. S) zur Verfügung zu stellen. (APA/dpa)

Share if you care.