Konkurs bei Allesch Collection

7. November 2001, 13:55
posten

Elf Millionen-Verschuldung aufgrund von Liegerschwierigkeiten und Umstellungsproblemen

Klagenfurt - Über das Vermögen der Allesch Collection Design Brillenvertriebsgesellschaft m.b.H., nunmehr KG, in Klagenfurt wurde am Mittwoch der Konkurs eröffnet. Laut Kreditschutzverband von 1870 (KSV) stehen Aktiva von 2,2 Millionen Schilling (159.880 Euro) Passiva in Höhe von 13,5 Millionen Schilling gegenüber, so dass eine Überschuldung von 11,5 Millionen Schilling gegeben erscheint. Das Unternehmen befasst sich mit dem Vertrieb von Markenbrillen. Bedingt durch Lieferschwierigkeiten der Vertragspartner und Umstellungsprobleme im Produktsegment ist es zu unerwarteten Umsatzeinbrüchen gekommen. Weitere Probleme waren laut Konkursantrag der gestiegene Dollar- und Yen-Kurs (die Verkaufspreise waren bereits werkseitig vorgegeben) sowie Kundenstornos. Von der Insolvenz sind 30 Gläubiger und acht Dienstnehmer betroffen. Betriebsfortführung und Zwangsausgleich werden angestrebt.(APA)

Share if you care.