"Schwalben" sehen bei WM Rot

7. November 2001, 13:04
3 Postings

Auch Simulanten drohen Feldverweise ohne vorhergehende Verwarnung

London - "Schwalben" und vorgetäuschte Verletzungen sollen bei der Fußball-WM-Endrunde 2002 in Japan und Südkorea mit Roten Karten bestraft werden. FIFA-Präsident Sepp Blatter erklärte am Mittwoch gegenüber der englischen Tageszeitung "The Times", dass die Schiedsrichter in solchen Fällen dazu aufgefordert sind, statt der bisher üblichen gelben gleich die rote Karte zu zeigen. In einer Gesprächsrunde mit Schiedsrichtern in der vergangenen Woche wurde laut Blatter auch darüber diskutiert, im Sinne dieser Aktion den Videobeweis gegen die Spieler einzusetzen. "Wenn es dem Fairplay hilft, sollen Videos eingesetzt werden, um jegliches Fehlverhalten zu bestrafen", meinte der FIFA-Boss. (APA/Reuters)
Share if you care.