IBM bringt neue Festplatten

7. November 2001, 12:18
posten

"Pixie"-Dust-Technologie soll bis 2003 Speicher bis zu 400 Gigabyte ermöglichen

Das amerikanische Computerunternehmen IBM präsentiert am Mittwoch seine neueste Festplatten-Generation. Unter den Neuerscheinungen ist auch eine Festplatte speziell für die "Blade"-Server-Generation. Diese zählt zu einer von wenigen Hoffnungsträgern und Wachstumsbereichen in der Serverbranche.

Für PC 60 und 120 Gigabyte

Weitere neue Modelle speziell für den Einsatz im Heim-PC werden eine Speicherkapazität von 60 und 120 Gigabyte bieten. Für Notebooks bringt IBM ebenfalls zwei neue Modelle mit 40 und 60 Gigabyte Speicherkapazität.

"Elfenstaub" ermöglicht hohe Speicherdichte

IBM setzt bei der Entwicklung dieser Festplatten auf die so genannte "Pixie"-Dust (Elfenstaub)-Technologie, die hohe Speicherdichten ermöglicht. Bei dieser Technik wird eine dünne Schicht Ruthenium auf die Oberfläche der Magnetscheiben aufgebracht. IBM erwartet sich mit dem Einsatz von "Pixie"-Dust im Jahr 2003 Festplatten mit einer Speicherkapazität von 400 Gigabyte produzieren zu können.(red)

Share if you care.