Ex-LHStv. Gallob neuer Präsident der Ulrichsberg- Gemeinschaft

8. November 2001, 11:12
8 Postings

Veteranen-Truppe wird stärker in den Kameradschaftsbund integriert

Klagenfurt - Die Ulrichsberg-Gemeinschaft, die alljährlich Anfang Oktober auf dem gleichnamigen Berg im Norden von Klagenfurt ein Treffen von Kriegsveteranen veranstaltet, steht vor einer Umstrukturierung: Sie soll künftig im Wesentlichen in den Österreichischen Kameradschaftsbund (ÖKB) integriert werden. Neuer Präsident der Ulrichsberg-Gemeinschaft anstelle des Klagenfurter Alt-Bürgermeisters Leopold Guggenberger (V) soll der frühere Kärntner LHStv. Rudolf Gallob (S) werden. Gallob begründete am Mittwoch das künftige starke Engagement des Kameradschaftsbundes vor allem mit dem fortgeschrittenen Alter der Mitglieder der Ulrichsberg-Gemeinschaft. Man wolle verhindern, dass es diese Gemeinschaft in einigen Jahren womöglich nicht mehr gebe, sagte der frühere SP-Politiker. Künftiger Obmann der Gemeinschaft soll Oberstleutnant Peter Steinkellner werden.

22.000 Kärntner Mitglieder

Die Gemeinschaft und der Kameradschaftsbund mit seinen rund 22.000 Mitgliedern in Kärnten bemühen sich derzeit auch um einen neuen Vertrag mit den Eigentümern des Ulrichsberges, der Familie Goess. Demnach solle die Stadt die Servitutsrechte erhalten und somit für die Straßensanierung und die Beleuchtung verantwortlich sein. Gallob erklärte in einer Pressekonferenz weiters, dass sich die künftigen Feierlichkeiten auf dem Ulrichsberg noch stärker als bisher gegen die weltweite Gewalt wenden würden. (APA)

Share if you care.