Wels: 1,8 Millionen "Schmuggel-Zigaretten" sichergestellt

7. November 2001, 12:07
posten

Fahnder wurden in Polstermöbeln fündig

Linz - Einen groß angelegten Zigaretten-Schmuggel konnten die Zollwachebeamten der Sondereinsatzgruppe Wels aufdecken. In einem ungarischen Lkw waren mehr als 9.300 Stangen Zigaretten - das entspricht mehr als 1,8 Millionen Glimmstengeln mit einem unversteuerten Gesamtwert von rund 1,2 Mill. S (87.207 Euro) - versteckt.

Der Lkw war - wie die Zollbehörden jetzt bekannt gaben - Ende Oktober auf der "Rollenden Landstraße" in Sopron nach Österreich eingereist und nach Wels gekommen. Offiziell waren Polstermöbel für Frankreich geladen. Die diesbezüglichen Zollpapiere waren in Ordnung.

Bei einer eingehenden Kontrolle allerdings stießen die Zöllner dann auf die "heiße Fracht": In den eher minderwertigen Möbelstücken, die offensichtlich nur eine "Tarn-Ladung" darstellten, waren die Zigaretten versteckt. Sie dürften vermutlich für den englischen Markt bestimmt gewesen sein. Der 43-jährige ungarische Lenker des "Schmuggel-Lkw" wurde festgenommen. (APA)

Share if you care.