Sieben Tonnen Marihuhana aus brennendem Haus gerettet ...

7. November 2001, 09:40
2 Postings

... und verbrannt - Paraguay macht ernst

Asuncion - Sieben Tonnen Marihuana sind in Paraguay aus einem brennenden Haus gerettet worden, nur um am nächsten Tag von der Polizei verbrannt zu werden. Die Feuerwehr habe die Drogen zufällig in einem in Flammen stehenden Wohnhaus entdeckt, teilte die Polizei am Dienstag in Encarnacion im Süden des Landes mit.

Die Anti-Drogen-Einheit der Polizei habe das unversehrt geborgene Marihuana beschlagnahmt und am folgenden Tag im Ofen vernichtet. Die beiden Söhne des Hausbesitzers seien festgenommen worden.(APA)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.