Pentagon bestätigt Geländegewinne der Nordallianz in Afghanistan

7. November 2001, 22:24
posten

Taliban wollen Bin Laden "niemals ausliefern"

Washington/Islamabad - Das US-Verteidigungsminsterium hat Meldungen über Vorstöße der oppositionellen Nordallianz in Afghanistan bestätigt. US-Spezialeinheiten hätten von Geländegewinnen der Oppositionstruppen um die strategisch wichtige Stadt Mazar-i-Sharif berichtet, sagte Vize-Generalstabschef Peter Pace am Mittwoch in Washington. Über den genauen Frontverlauf sei er jedoch nicht unterrichtet.

Die Nordallianz hatte zuvor gemeldet, sie sei bis auf wenige Kilometer auf Mazar-i-Sharif vorgerückt. Die im Norden gelegene Stadt liegt an der Nachschubstrecke zwischen Tadschikistan und der afghanischen Hauptstadt Kabul.

Einen Monat nach Beginn der US-Angriffe auf Afghanistan haben die regierenden Taliban ihre Weigerung bekräftigt, den mutmaßlichen Terroristenführer Osama bin Laden auszuliefern. "Wir werden Osama niemals an Amerika übergeben", sagte der pakistanische Taliban-Botschafter Abdul Salem Saif bei einem Treffen mit Medienvertretern in Islamabad. Wie ein Teilnehmer des Treffens, der namentlich nicht genannt werden wollte, weiter erklärte, zeigen sich die Taliban von den Angriffen unbeeindruckt. Saif wurde mit den Worten zitiert: "Wenn es notwendig sein sollte, dann werden die Afghanen 100 Jahre lang kämpfen, aber sie werden den Islam nicht preisgeben. Der Heilige Krieg ist jetzt eine Pflicht." (APA/AP)

Share if you care.