Bush: "Wir haben es mit einem bösen Mann zu tun"

6. November 2001, 20:23
20 Postings

US-Präsident will Kampf gegen die Taliban unbarmherzig fortsetzen

Washington - US-Präsident George W. Bush will den militärischen Druck auf den Islamistenführer Osama bin Laden und die afghanischen Taliban "unbarmherzig" aufrechterhalten. Bush erklärte am Dienstag nach einem Treffen mit dem französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac in Washington, es sei notwendig, die Terroristen vom Zugang zu atomaren, biologischen und chemischen Waffen fern zu halten. "Wir haben es mit einem bösen Mann zu tun", sagte Bush mit Blick auf Bin Laden.

Dieser habe angekündigt, solche Waffen herstellen zu wollen, "und das müssen wir ernst nehmen." Bush bekräftigte nach dem Treffen mit Chirac auch, dass man die Bemühungen für eine politische Lösung verstärken werde. Am Montag hatte Bush den algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika empfangen, am Mittwoch erwartet er den britischen Premierminister Tony Blair, am Wochenende wird er zum ersten Mal mit dem pakistanischen Präsidenten und Militärmachthaber General Pervez Musharraf zusammenkommen. (APA/AP)

Share if you care.