Skopje: Albaner- Rebellen rekrutieren angeblich neu

6. November 2001, 18:47
posten

Regierung beschuldigt sie des Waffenschmuggels aus dem Kosovo

Skopje - Die Regierung in Skopje hat die formal aufgelöste Albaner-Miliz in Mazedonien beschuldigt, sich mit neuen Rekrutierungen und Waffenschmuggel auf weitere Kämpfe vorzubereiten. Regierungssprecher Georgi Trendafilov sagte Journalisten am Dienstag in Skopje, die Rebellenorganisation stelle in den Ortschaften Cegrane, Furino, Celopek and Miljno im nordwestlichen Krisengebiet neue Einheiten auf.

Er sagte weiter, die Rebellen schmuggelten beträchtliche Mengen Waffen, Munition und Ausrüstung aus dem benachbarten Kosovo nach Mazedonien ein. "Nach Geheimdienstberichten bereiten sich terroristische Gruppen auf Einsätze im Winter vor", sagte Trendafilov.

Die albanische "Nationale Befreiungsarmee" hatte erklärt, sich am 27. September als Teil des Friedensplans für Mazedonien entwaffnet und aufgelöst. (APA/dpa)

Share if you care.