Tupolew-Abschuss: Angehörige der Opfer sollen Entschädigung bekommen

6. November 2001, 19:10
posten

Höhe der Zahlungen noch ungewiss

Kiew - Der ukrainische Ministerpräsident Anatoli Kinach hat den Angehörigen der Opfer des Flugzeugabschusses vom 4. Oktober Entschädigung versprochen. Die Ukraine werde ihren moralischen und finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Familien der 78 Opfer nachkommen, sagte Kinach am Dienstag in Kiew der russischen Nachrichtenagentur Interfax. Die Höhe der Summe sei noch nicht festgelegt.

Am 4. Oktober hatte eine fehlgeleitete ukrainische Rakete vom Typ S-200 ein russisches Passagierflugzeug abgeschossen. An Bord der Tupolew 154 befanden sich 78 Menschen, überwiegend russischstämmige Israelis, die auf dem Weg von Tel Aviv nach Nowosibirsk waren.

Die Maschine stürzte nach einer Explosion ins Schwarze Meer. Keiner der Insassen überlebte. Nach Bekanntwerden der Unglücksursache war der ukrainische Verteidigungsminister Olexander Kusmuk auf Druck von Staatspräsident Leonid Kutschma am 24. Oktober zurückgetreten. (APA)

Share if you care.