Straßburg: Messer-Attacke gegen Kind aus Angst vor Kratzern am Auto

6. November 2001, 13:42
posten

Zweijähriger Bub erblindet

Straßburg - Aus Wut, weil ein zweijähriges Kind eventuell sein Auto zerkratzen könnte, hat ein Mann in Straßburg einen Buben mit einem Messer attackiert. Das Kind erlitt lebensgefährliche Verletzungen und ist an einem Auge erblindet, berichtete am Dienstag die Polizei in Straßburg im Elsass.

Messer geworfen

Der Bub war auf einem Lagerplatz für Lkw-Fahrer mit einem Spielkameraden um den Mercedes des Mannes herumgetollt. Dieser sei dadurch so in Rage geraten, dass er ein Messer in Richtung der spielenden Kinder warf und den Buben am Auge traf. Der Täter fuhr das Kind ins Krankenhaus und verschwand anschließend spurlos. Nach ihm wird gefahndet. (APA/dpa)

Share if you care.