In memoriam Einar Schleef

6. November 2001, 13:24
posten

Erste öffentliche Lesung von posthum veröffentlichtem Werk "Lange Nacht"

Kassel - Mit einer langen Theaternacht will das Kasseler Staatstheater an diesem Donnerstag (8.11.) an den im Juli verstorbenen deutschen Schriftsteller und Theatermacher Einar Schleef erinnern. Unter anderem steht die erste öffentliche Lesung von Schleefs posthum veröffentlichtem Werk "Lange Nacht" auf dem Programm, teilte das Theater mit. Außerdem wird das Musiktheaterstück "Republikflucht" uraufgeführt, das der Komponist Christopher Brandt geschaffen hat.

Daneben sind szenische Lesungen weiterer Arbeiten des Dramatikers geplant. Zeitzeugen sollen von ihren Begegnungen mit Schleef berichten, darunter auch Günther Rühle, der 1985 den Theatermacher ans Frankfurter Schauspiel geholt hatte.

Schleef, 1944 in der thüringischen Kleinstadt Sangerhausen geboren, ging 1976 aus der DDR in den Westen. Seine unkonventionellen Inszenierungen machten ihn zu einem der bedeutendsten deutschsprachigen Theaterregisseure. Unter anderem brachte Schleef Rolf Hochhuths "Wessis in Weimar" am Berliner Ensemble und Elfriede Jelinkes "Sportstück" am Wiener Burgtheater heraus. Am 21. Juli starb er im Alter von 57 Jahren. (APA)

Share if you care.