Zeitung: Attentat auf Hussein-Sohn Kusai fehlgeschlagen

6. November 2001, 13:09
posten

Kusai gilt als Nachfolger des irakischen Präsidenten

Damaskus/Kairo - Zwei Angehörige der irakischen Präsidentengarde sollen versucht haben, Kusai Saddam Hussein zu töten. Das Attentat auf den jüngeren Sohn des irakischen Präsidenten am 19. Oktober sei jedoch fehlgeschlagen, berichtete die im irakischen Kurdengebiet erscheinende Zeitung "Nidaa Arrafidain" am Dienstag in einem in Damaskus verbreiteten Fax. Kusai gilt als designierter Nachfolger von Präsident Saddam Hussein.

Nach Angaben der Zeitung versuchten die beiden Offiziere Hussein el Duri and Kamel Abbas el Hadidi einen Zusammenstoß mit dem Wagen Kusais herbeizuführen, um ihn dann zu erschießen. Der Präsidenten-Sohn habe jedoch Verdacht geschöpft und sei mit hoher Geschwindigkeit davongefahren.

Hadidi sei von Spezial-Sicherheitskräften festgenommen worden. Duri konnte dagegen nach Informationen des Blattes entkommen. Saddam Hussein hatte seinem Sohn Kusai im vergangenen Sommer zahlreiche Kompetenzen übertragen. Die arabische Zeitung "Al-Hayat" hatte kürzlich berichtet, dass er seinen Sohn möglicherweise schon bald als Präsident einsetzen könnte. (APA/dpa)

Share if you care.