Cyclin B1 als neues Tumor-Antigen identifiziert

6. November 2001, 11:20
posten

Protein für Entwicklung von Krebs-Impfstoff vielversprechend

Pittsburgh - Forscher der University of Pittsburgh School of Medicine haben mit dem Protein Cyclin B1 ein neues Tumor-Antigen identifiziert, das für die Entwicklung eines Krebs-Impfstoffes vielversprechend ist. Das neue Antigen wird in Zukunft bei Impfstoff-Tests gegen Brust- und Lungenkrebs sowie Krebserkrankungen im Kopf- und Nackenbereich eingesetzt. Laut der leitenden Wissenschaftlerin Olivera Finn ist die Identifizierung neuer Antigene, die eine starke Reaktion beim Immunsystem auslösen, für den Erfolg von tumorspezifischen Immuntherapien entscheidend, berichtet das Journal of Experimental Medicine in seiner aktuellen Ausgabe.

"Wenn wir das Immunsystem des Patienten dazu nutzen können, bestehende Krebszellen zu erkennen, anzugreifen und die Entwicklung zukünftiger Tumore zu verhindern, dann sind wir effektiveren und weniger toxischen Behandlungs- und Präventionsansätzen einen entscheidenden Schritt näher gekommen," erklärte Finn. Für die Studie wurden Zellen vom Immunsystem gesunder Spender dendritischen Zellen ausgesetzt, die Peptide einer Linie von Brustkrebszellen enthielten. Dendritische Zellen gelten als die Schrittmacher des Immunsystems. Sie erkennen und verarbeiten Antigene zuerst. Die Antigene ihrerseits veranlassen das Immunsystem durch die Produktion von Antikörpern und Killer T-Zellen zu einer spezifischen Immunreaktion.

Bei der Untersuchung der Immunreaktionen zeigte sich, dass ihr Ziel ein von Cyclin B1 abgeleitetes Fragment war. Dieses Protein reguliert das Zellwachstum und die Zellvermehrung. Zusätzlich zeigte sich, dass Cyclin B1 in den Zellen der untersuchten Krebsarten überexprimiert war, jedoch nicht in normalen Zellen. Dieses Ergebnis weist darauf hin, dass es sich bei Cyclin B1 um ein Tumor-Antigen handelt. Laut Finn sind diese Ergebnisse von großer Bedeutung, weil für epitheliale Tumore bisher nur wenige tumorspezifische Antigene identifiziert wurden. Diese Tumorart ist für mehr als 83 Prozent aller beim Menschen auftretenden Tumore verantwortlich. (pte)

Share if you care.