Jahrhundertchronik für den PC überarbeitet und aktualisiert

6. November 2001, 10:24
posten

Umfassender Abriss zur Zeitgeschichte auf acht CD-ROMs oder einer DVD - Originaldokumente in Film, Ton und Text

Frankfurt/Main - Alle wichtigen Ereignisse und Entwicklungen der vergangenen 100 Jahre hält das elektronische Nachschlagewerk "Retrospect" fest, das jetzt in einer überarbeiteten und aktualisierten Neuerscheinung vorliegt. Zur Nutzung des Werks - wahlweise auf acht CD-ROMs oder einer DVD - muss keine Software installiert werden.

Wie es sich für eine Chronik gehört, werden Jahr für Jahr die wichtigste Ereignisse in aller Welt aufgelistet. Die ausführlichen Artikel dazu enthalten Querverweise, die sich automatisch öffnen, wenn der Mauszeiger über den entsprechend markierten Begriff fährt. So komplex wie das Weltgeschehen im 20. Jahrhundert stellt sich auch die Fülle der Informationen dar, die etwa 42.000 Bildschirmseiten sowie Ton- und Filmdokumente im Gesamtumfang von 24 Stunden füllen. Darunter sind historische Aufnahmen vom japanischen Angriff auf Pearl Harbour, ein Ausschnitt aus der Rede Erich Honeckers zum 40. Jahrestag der DDR oder ein Überblick zur Entwicklung des Balletts im 20. Jahrhundert. Als Text-Dokumente finden sich die Ausrufung der Weimarer Republik ebenso wie Auszüge aus der Pressekonferenz des ehemaligen Bayern-München-Trainers Giuseppe Trapattoni mit dem berühmten Sager "Ich habe fertig".

Themen des Jahrhunderts

Der chronologische Zugang wird ergänzt von einer Darstellung der großen Themen des zurückliegenden Jahrhunderts. Dazu gehören etwa der Zweite Weltkrieg, die Teilung Deutschlands oder der Nahostkonflikt. Zu jedem dieser Themen gibt es einen eigenständig ablaufenden Film mit Bildfolgen, Videosequenzen und Texten, deren Links zur Vertiefung einladen. Alternativ lassen sich die Informationen auch alphabetisch über ein Lexikon oder mit Hilfe der Volltextsuche abrufen. Für die Aktualisierung sorgt bis Ende 2002 ein im Preis enthaltenes Online-Update, das die Chronik fortführt. In diesem Fall müssen dann ebenso wie beim Speichern von Lesezeichen oder eigenen Notizen Daten auf der Festplatte abgelegt werden.

Am bequemsten lässt sich "Retrospect" mit der DVD nutzen, die sämtliche Daten auf einer Scheibe enthält. Ansonsten ist vor allem beim Anschauen von Filmdokumenten meist ein CD-Wechsel erforderlich. Gebraucht wird ein PC mit Windows (ab 95) mit mindestens 32 MB RAM. "Retrospect 2002. Die Jahrhundertchronik", in Zusammenarbeit mit "Spiegel Online" von Digital Publishing in München herausgegeben, ist zum Preis von 99,99 Euro bzw. 1.375,89 Schilling im Buchhandel erhältlich.(APA)

Share if you care.