USA: Ford plant Abbau von bis zu 10.000 Stellen

6. November 2001, 10:13
posten

Einsparungen in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar erwartet

Hamburg - Der US-Autokonzern Ford erwägt nach Informationen der "Financial Times", bis zu 10.000 Stellen im Verwaltungsbereich in den USA abzubauen. Dies sei ein Fünftel der US-Arbeitsplätze des Unternehmens in diesem Bereich, berichtete die Zeitung am Dienstag. Ford hatte zuvor bereits angekündigt, 4.000 bis 5.000 Stellen durch Frühpensionierung abzubauen. Das Management erhoffe sich von dem Stellenabbau Einsparungen in Höhe von mehr als einer Mrd. Dollar (1,104 Mrd. Euro/15,2 Mrd. S), schrieb das Blatt.

Die Konzernführung werde in dieser Woche über die Sanierungsstrategie beraten. Das Unternehmen habe mitgeteilt, dass über einen Stellenabbau kaum vor Jänner entschieden werde. Erst in der vergangenen Woche wurde der bisherige Ford-Chef Jacques Nasser vom Enkel des Konzerngründers, William Clay ("Bill") Ford jr., abgelöst. Grund waren Verluste in diesem Jahr und Rückrufaktionen. (APA/dpa)

LINK
Ford
  • Artikelbild
    foto:ford
Share if you care.