Schatten über weltgrößter Computermesse Comdex

5. November 2001, 22:05
posten

Kein gutes Jahr für diesjährige Hightech-Schau ?

Die Comdex, traditionellerweise ein Mekka für High- tech-Fans, steht dieses Jahr unter einem ungünstigen Stern. Die heuer vom 12. bis zum 16. November in Las Vegas stattfindende Schau lockt normalerweise mehr als 200.000 Besucher an. Experten fürchten, dass die Besucherzahl um 25 Prozent einbrechen könnte.

ein Wunder?

"Es wäre ein Wunder, wenn die Zahlen jene vom Vorjahr erreichen", meint Michael Hughes, Direktor vom Messe- magazin Tradeshow Week. Veranstalter Key3Media zählte im vergangenen Jahr 210.000 Besucher und 2300 Aussteller. Für dieses Jahr wurde optimistisch von 2100 Aussteller ausgegangen. Doch die Terrorakte könnten auch diese Zahl reduzieren.

Comdex-Organisator Kim Myhre nennt es ein "wacky year" - ein "verrücktes Jahr" -, will aber nicht über die Auswirkungen des 11. September spekulieren. "Wir wissen es einfach nicht", meint er, gibt aber zu, dass die Aussteller weniger Leute angemeldet hätten. Geringere Reisebudgets, aber auch die Angst vor dem Fliegen sind die Gründe.

Reiseunlust

Eine Vermutung, die durch eine Befragung der National Business Travel Association gestützt wird. Nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center und das Pentagon empfahlen 35 Prozent der Reisemanager ihren Unternehmen, die Reisetätigkeit einzuschränken. Die Comdex offeriert deshalb einen Bustransfer von San Francisco, Los Angeles und Phoenix. Auch versprechen die Veranstalter erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

Schon vor den Anschlägen bekam die Messe den Wirtschaftseinbruch zu spüren. Kleinere Firmen zogen ihre Anmeldung aus Kostengründen zurück. Große Unternehmen wie Canon, Microsoft oder Oracle nehmen weiterhin daran teil, streichen aber Extras wie Golfturniere und reduzieren die Zahl des Standpersonals.

Erwartet werden jedoch wie in den Jahren zuvor die CEOs Bill Gates (Microsoft), Larry Ellison (Oracle) und John Chambers (Cisco), die als launige Keynote-Speaker auftreten. "The show must go on", meint Fred Rosen, der Chairman von Key3Media.

Dass die Comdex stattfindet, ist durchaus keine Selbstverständlichkeit. 250 Veranstaltungen und Messen wurden allein in Las Vegas in den Monaten September und Oktober abgesagt. Die Folge: Die Hotel- und Kasinoindustrie, die von den Besuchern mitprofitiert, jammert. Denn wenn auch die Computer- Geeks kaum für ihre Spendierfreudigkeit bekannt sind - "Sie kommen mit einem Hemd und 20 Dollar und wechseln weder das eine noch das andereSTANDARD-Korrespondentin Rita Neubauer aus Palo Alto ", so ein einschlägiges (Vor-)Urteil -, trug die Comdex im vergangenen Jahr mit 255 Millionen Dollar zur US-Wirtschaft bei. (STANDARD-Korrespondentin Rita Neubauer aus Palo Alto)

Share if you care.