Es stehen wieder Polarlichter an

6. November 2001, 12:44
1 Posting

Wegen jüngster X-Klasse-Eruption auf der Sonne "bei gutem Wetter auch in mittleren Breiten"

Washington - In der Nacht von Montag auf Dienstag sind, wie von der US-Raumfahrtbehörde NASA erwartet, Polarlichter zu sehen gewesen.

Ursache sind elektrisch geladene Teilchen, die die Sonne am Sonntag in einem gewaltigen Ausbruch ins All geschleudert hat. Unser Zentralgestirn durchläuft zurzeit eine Phase starker Aktivität und sorgt durch Sonneneruptionen immer wieder für zahlreiche Polarlichter und Funkstörungen auf der Erde.

Eruption

Der europäisch-amerikanische Satellit SOHO hatte am Sonntag einen Ausbruch der X-Klasse auf der Sonne registriert, in die die stärksten Eruptionen fallen. Dieser Teilchensturm wird voraussichtlich auch von Dienstag auf Mittwoch über uns hinwegfegen und das Erdmagnetfeld stören.

Normalerweise schirmt uns das Magnetfeld weitgehend von den geladenen Teilchen des Sonnenwindes ab. In Zeiten starker Sonnenaktivität, die etwa alle elf Jahre wiederkehren, kann der Sonnenwind jedoch in die Atmosphäre eindringen. Die geladenen Teilchen stoßen dann - ähnlich wie in einer Neonröhre - mit den Atomen und Molekülen der Luft zusammen und erzeugen so Polarlichter. (APA/dpa/red)

Share if you care.