Wasserqualität der britischen Flüsse so hoch wie seit langem nicht mehr

7. November 2001, 13:47
posten

94 Prozent als "gut bis befriedigend" eingestuft - selbst die Themse hat sich verbessert

London - Die britischen Flüsse und Gewässer sind so sauber wie schon lange nicht mehr. Wie die Umweltbehörde am Montag mitteilte, wurde die Wasserqualität im Jahr 2000 von 94 Prozent der Flüsse als gut bis befriedigend eingestuft. 1990 waren es nur 85 Prozent.

Auch das Wasser der Themse sei seit 1995 stetig besser geworden, sagte Umweltminister Michael Meacher. Grund sei die bessere Reinigung der Abwässer. In den Fluss Stour in Ostengland, dessen Wasserqualität bis Mitte der neunziger Jahre wegen der starken Belastung mit Chemikalien als schlecht galt, seien wieder etliche Fischarten und nach Jahrzehnten auch Otter zurückgekehrt, berichtete Meacher. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.