Hat Akne doch etwas Gutes?

7. November 2001, 13:14
posten

Britische Hautforscherin glaubt gar an Krebs-Prävention durch Pickel

Leeds - Akne beugt möglicherweise Infektionen und Krebs vor, behauptet die Hautforscherin Anne Eady von der Universität Leeds. Tierstudien hätten gezeigt, dass Akne-Bakterien die Immunantwort von Zellen gegen Tumore, Viren, Parasiten und Bakterien darstellen, so die Forscherin. Es gebe auch Hinweise, dass Akne beim Menschen vor Hautkrebs schützt.

Eady entwickelt derzeit einen Frühtest für Akne, um die Krankheit schon vor ihrem Entstehen zu bekämpfen. Die Forscherin hat bei diesem Vorhaben jedoch gemischte Gefühle: "Wenn Akne verschwindet, können die Krebsraten steigen. Vielleicht werden wir eines Tages sogar Tabletten mit Akne-Bakterien schlucken, um gesund zu bleiben", so die Wissenschaftlerin. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.