Österreichische Sängerin in Ansbach nicht an Stromschlag gestorben

5. November 2001, 13:00
posten

Todesursache während Konzert bleibt weiter mysteriös

Ansbach - Weiter mysteriös bleibt der Tod einer österreichische Musikerin während eines Konzerts in Ansbach am vergangenen Samstag. Sowohl die Obduktion der 20-Jährigen, als auch die Untersuchung der beschlagnahmten Musikanlage hätten den ursprünglich geäußerten Verdacht eines Stromschlages ausgeschlossen, erklärte ein Polizeisprecher am Montag.

Tod auf der Bühne

Die Sängerin und Gitarristin war am Samstagabend während der Darbietung des Beatles-Klassikers "Let it be" auf der Bühne einer Gaststätte tot zusammengebrochen. Ein Notarzt konnte sie zwar wiederbeleben, die Frau starb aber kurze Zeit später im Krankenhaus. Die Polizei kündigte weitere Ermittlungen an, da auch die Leichenschau die Todesursache nicht habe klären können. Der Auftritt war Teil eines Konzertmarathons mehrerer Ansbacher Lokale, der "Kneip-Tour". (APA/AP)

Share if you care.